- go-stirl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vehicles
Von Januar 2007 bis Mai 2011. Ersetzt durch Dodge Caliber SXT.

Nachdem wir lange Zeit mit dem Neon als einzigem Fahrzeug ausgekommen sind, brauchten wir ab Januar 2007 wieder ein zweites Auto. Nach einigem suchen und probieren – Caliber CVT gefahren (zu lahm), Caliber R/T gefahren (zu teuer), G6 oder SRT-4 Import in Betracht gezogen (zu aufwendig und dank Steuer und Zoll zu teuer) haben wir uns einen Cadillac CTS an Land gezogen (gebraucht, aber ein Top-Gepflegtes Rentnerauto zum äußerst günstigen Preis). Das Außendesign ist zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig, aber gleichzeitig in Natura auf der Straße ziemlich imposant.
Innen die typisch amerikanische Mischung aus Billig-Plaste und purem Luxus. Der Wagen hat den kleinsten Motor in der CTS-Palette: einen 2.6 V6 Motor (24V, zwei mal zwei oben liegende Nockenwellen), welcher 133 kW (181 PS) leistet. Dazu ein Schaltgetriebe (Getrag), was recht selten vorkommt, da die meisten CTS mit Automatik ausgestattet sind (wobei ich persönlich diese Automatik beim 2.6er CTS in Sachen Wirtschaftlichkeit und Performance für zu ineffektiv halte – 206 km/h Top-Speed gegenüber 223 km/h und Mehrverbrauch ca. 1,5 Liter Sprit). Wie die meisten Saugmotoren wirkt er im unteren Drehzahlbereich etwas kraftlos, ist eher ein flüsternder Raumgleiter. Dreht man ihn jedoch hoch, spürt man, dass da 181 Pferde an der Hinterachse zerren. Durch den Heckantrieb liegt die Gewichtsverteilung bei 53:47, was für eine ausgewogene Straßenlage sorgt.

Mit Ausnahme des DVD-/ Navigationssystems hat der Wagen die komplette Ausstattung. Als da wären: beheizte und elektrisch verstellbare Ledersitze mit Speicherfunktion für zwei Fahrer (je nach dem, mit welcher Fernbedienung man den Wagen öffnet, stellen sich Sitz, Außenspiegel, Radio- und Klimaeinstellungen automatisch auf die zuvor gespeicherten Werte ein), elektrisch anklappbare/verstellbare und beheizte Außenspiegel, Zweizonen-Klimaautomatik, Bordcomputer mit den unterschiedlichsten Spielereien, BOSE-Soundsystem mit acht Lautsprechern, sechsfach CD-Wechsler und Kassettenradio mit automatischer Lautstärkeanpassung, Tempomat, Xenon-Scheinwerfer, Lichtautomatik, Follow-Me-Home-Funktion der Scheinwerfer, sechs Airbags, StabiliTrak (=GM-ESP), ABS, ASR, Wegfahrsperre, Alarmanlage, Einparkhilfe und und und…

Im Schneechaos von Dresden nach München geflogen und dann im Schneechaos 500 km von Geretsried zurück gefahren, um ein frisch gepökeltes Auto in der Garage zu haben:


Nicht nur die Simpsons hatten einen Cadillac CTS...

In der Chrom&Flammen gab es einen Artikel über unseren Cadillac CTS und Chrysler Neon ==> Klick!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü